Es fing eigentlich damit an, daß in den südlichen Stadtteilen Karneval nichts mehr los war. Vor allen Dingen die Jugendlichen mußten nach Auswärts, um dort Karneval zu feiern. Vorher traf man sich meistens bei "Porten`s Anneliese U", um zu beraten, wohin man gehen sollte.

So traf man sich denn auch im Jahre 1966, am Karnevalsmontag wieder einmal. Der allgemeine Tenor war, daß man eigentlich leid war, in anderen Dörfern Karneval zu feiern.

Daraufhin gingen 4 Mann ( Franz-Josef Hamacher, Josef Pohlen, Toni GörresU und Josef Mülfarth ) mit Ihren Monteuranzügen zu Mülstroh´s in die alte Schmiede und stopften sich rundherum mit Stroh aus, so daß sie sich kaum noch bewegen konnten. Wieder bei Porten´s angekommen, wurden sie mit großem Hallo begrüßt und es folgte anschließend ein "Zug durch die Gemeinde". Da es allen Spaß gemacht hatte, wollte man sich am nächsten Morgen wieder treffen.

Gesagt, getan!

Anderen Morgens kam man dann überein, in Anlehnung an den Jahrhunderte alten Brauch der Historischen Gesellschaft "Lazarus Strohmanus" in Jülich, auch in Selgersdorf die Strohpuppe zu precken.

Eilig wurde ein Monteuranzug mit Stroh ausgefüllt. Ein Strumpf wurde ebenfalls mit Stroh ausgestopft und ein Gesicht darauf gemalt. Fertig war der STROHMANES. Irgendwo her tauchte auch ein Wurftuch auf. Ein alter Kinderwagen, der verlassen herumstand, mußte als Transportmittel für die Getränke herhalten, und ab ging es durch Daubenrath und Selgersdorf.

Alle die mitzogen, waren begeistert, denn endlich hatte man im Karneval wieder etwas "Eigenes" auf "die Beine" gestellt. Weil es allen so gut gefallen hatte, wurde im Laufe der Monate danach die Gründung einer Karnevalsgesellschaft ins Auge gefaßt.

Einziges schriftliches Dokument aus dem Gründerjahr ist eine Einladung zur Versammlung am 11.11.1966 unter dem Namen "Strohmänner-Vereinigung 1111" Selgersdorf. Nach Befragen der damals Beteiligten wurden im Jahre 1966 mehrere Versammlungen zwecks Gründung einer Karnevalsgesellschaft abgehalten, ohne daß man sich nun an die genauen Daten noch erinnern könnte. Auch wurde hierüber nichts Schriftliches festgehalten.

Damals hat eben keiner an das lange Bestehen der Gesellschaft im Entferntesten gedacht.

Der erste Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

        Vorsitzender                        Franz-Josef  Hamacher

        Schriftführer                       Oskar Möthrath

        Kassierer                              Willi Weber

Ein Beitragsbuch aus dem Jahre 1966 weist folgende Personen als Mitglieder aus, also die eigentlichen Gründungsmitglieder der heutigen KG Strohmänner:

Mathias Abels jun., Mathias Abels sen.U , Willi Esser, Gerd Dolfus, Josef Frantzen, Hubert Gerhards, Peter Görres, Toni Görres U , Stefan Görres U , Franz-Josef Hamacher, Hans-Peter Hamacher, Walter Herkenrath U , Jakob Herkenrath U , Franz-Josef Herkenrath, Ernst Klein, Heinrich Ludwigs, Arno Möthrath, Oskar Möthrath, Josef Mülfarth, Johannes Mülfarth, Stefan Mülfarth, Christian Mülfarth, Matthias Peterhoff, Willi Peterhoff und Josef Pohlen.

Was 1966 von diesen Männern begonnen wurde, setzten dann im Laufe der Jahrzehnte andere fort....



1 Franz-Josef Hamacher

9 Klaus Dolfus
2 Josef Dolfus 10 Peter Görres
3 Toni Görres 11 Stefan Mülfarth
4 Josef Görres 12 Josef Pohlen
5 Willi Weber 13 Franz Spieß
6 Matthias Peterhoff 14 Josef Frantzen
7 Johannes Mülfarth 15 Walter Herkenrath
8 Gerd Dolfus 16 Günther Dolfus